Weinstraßentag – 26. August – Jazz am Weintor!

Der Erlebnistag der Deutschen Weinstraße 2018:

Zum 33. Erlebnistag der Deutschen Weinstraße am 26. August heißt es wieder Jazz am Weintor – den ganzen Tag! Im Programm? Von Jazz über Soul bis hin zu Pop ist für jeden Geschmack etwas dabei!


Der Spielplan:

Unter der Leitung von Local Hero Peter Kusenbach sorgen wieder von 11:00 – 17:00 Uhr wahre Größen der Szene im Weintorhof für musikalische Highlights. Unsere Hofküche hat geöffnet und serviert Pfälzer und Elsässer Köstlichkeiten 🙂

11:00 – 11:30 Uhr – Big Band Royal (Peter Kusenbach):

Den Anfang macht Musiklehrer des Alfred-Grosser-Schulzentrums in Bad Bergzabern, Peter Kusenbachs und seine Big Band „Royal“:

das musikalische Repertoire erstreckt sich von Big Band Standards der 50 er Jahre, Funk Rock, Swing, Bossanova, Rock Balladen, Samba und Mambo. Dabei wird das musikalische Niveau durch regelmäßige Workshops mit internationalen Jazzinterpreten und durch jährlich 30 Konzerte im In- und Ausland stabilisiert. Die Truppe kann auf eine Historie von insgesamt über 700 Konzerte zurückblicken und hat bereits 5 CD’s produziert!

11:30 – 12:00 Uhr – Kreisjugendjazzorchester (Adrian Rinck):

Das neugegründete Kreisjugendjazzorchester der Kreismusikschule Südliche Weinstraße bietet unter der Leitung von Adrian Rinck vielen jazzbegeisterten Jugendlichen Raum zur Entfaltung …

12:00 – 13:00 Uhr – Köhrers Connection (Martin Köhrer)

Die junge Band um die Geschwister Judith und Martin Köhrer besteht aus einer interessanten Bläser-Section mit Altsaxophon, Tenorsaxophon und Posaune und der Rhythmusgruppe mit Klavier, Kontrabass und Schlagzeug.

Nicht die klassische Jazz-Combo also, und auch in seinem Programm geht das Sextett eigene Wege:

Wenngleich der akustische Bandsound sehr wohl nach Modern Jazz klingt, wird in dieser Band viel mehr die Tradition des Hard Bop und des Cool Jazz gepflegt. In den Interpretationen der bekanntesten und spannendsten Titel des Jazz lassen die sechs Musikstudenten Songformen und Aufgabenverteilungen bestehen, die Intensität der Musik entsteht dafür durch herausfordernde, dreistimmig ausgesetzte Melodien und den treibenden Puls des Swing.

13:00 – 14:00 Uhr – Jonas Kaltenbach Quintett

Musik bildet Freundschaften – Freundschaften beflügeln Musik;
Und weil sich mit und in dieser Mannheimer Band gute Freunde gefunden haben, die über ihr Dasein als Jazzstudenten hinaus viel Spaß miteinander haben, liegt es auf der Hand, dass wie im richtigen Leben auch ihre Musik durch Spielfreude, gemeinsame Ziele, Empathie und Energie geprägt ist.

Kein Wunder, denn für die fünf „Leidenschaftsgenossen“ ist die Musik auf dem besten Weg ins „richtige Leben“. Sie ist somit nicht mehr nur Sinnbild und Plattform für Wortspiele in Bandbeschreibungen, sondern manifestiert sich in Rhythmen, Harmonien, Melodien, Improvisation und Interaktion — und führt letztendlich zu einer ernstzunehmenden Darstellung der Charaktere!

14:00 – 15:00 Uhr – Hello Miss (Lorena Liebholz)

Hello Miss“ präsentiert sich mit einem abwechslungsreichen, musikalischen Programm der 1920er bis 1950er Jahre. Mit ihrem dreistimmigen Gesang bieten die jungen Frauen – begleitet von Gitarre, Bass und Schlagzeug – bekannte Hits dieser Zeit, gepaart mit modernen Liedern im Stil der goldenen Ära des Swing.

15:00 – 16:00 Uhr – Gretchens Pudel

Gretchens Pudel? – Das sind Adrian Rink am Piano, Mischa Becker mit den Drums, Jan Kappes am Bass, Jan Kamp mit der Posaune und Ralf Eßwein als Vocalist! Ganz unter dem Motto „Das deutsche Lied im Jazz Erfrischend Neu“ machen sie zusammen seit 2010 die Bühnen der Südpfalz unsicher.

16:00 – 17:00 Uhr – Jazz and More Collective

Jazz&More Collective ist eine Band besetzt mit namhaften Künstlerpersönlichkeiten der europäischen Jazzszene, die seit über 10 Jahren Mitglieder im Dozententeam des Jazz and More Sommer – Jazz – Workshops der Landesmusikakademie Ochsenhausen sind.

Die Musiker spielen mit ihren eigenen Formationen über das Jahr verteilt in vielen Clubs und auf vielen Festivals. Als Professoren und Lehrbeauftragte unterrichten die acht Künstlerpersönlichkeiten an verschiedenen Jazzdepartments der europäischen Musikhochschulen.

Das musikalische Repertoire des Jazz&More Collectives besteht aus Eigenkompositionen und speziell für diese Besetzung arrangierten Jazzstandards.

PS: Es gelten die allgemeinem Hofkonzerte Regeln: Der Eintritt ist frei, aber bitte vergessen Sie nicht das Kleingeld für die Musiker!

Ihr Weintor-Team
Deutsches Weintor Gastronomie GmbH – Weinstraße 4 – 76889 Schweigen-Rechtenbach
Tel: 06342 922780 – erlebnis@weintor.de – www.erlebnis-weintor.de

Recent Posts